Direkt zum Seiteninhalt

Ökodesign / Energielabel
Impressum | Kontakt | Suche
Bundesadler



ENER 6 | Leerlauf- und "Schein-aus-Verluste" (stand-by)

Die Stand-by-Verordnung (EG) 1275/2008 ist Anfang 2009 in Kraft getreten. Im Anhang I der Verordnung ist eine Liste aller Produkte, die in ihren Geltungsbereich fallen. Die Verordnung (EG) 107/2009 zu Set-Top-Boxen legt fest, dass deren Anforderungen Vorrang haben vor jenen der Stand-by-Verordnung.

In Anhang II der Verordnung sind die Ökodesignanforderungen genannt. Seit September 2013 gilt, dass die Leistungsaufnahme des Gerätes im Aus-Zustand 0,50 W nicht überschreiten darf, im Bereitschaftszustand dürfen je nach Funktion 0,50 W oder 1,00 W nicht überschritten werden. Die Bereitschaft- oder Ruhefunktion muss verfügbar sein, und das Gerät muss mit einer Funktion zur Minimierung des Verbrauchs ausgestattet sein.

Eine wichtige Änderung der Stand-by-Verordnung ist durch die Einführung von Anforderungen an den Bereitschaftszustand mit Netzwerkfunktionen (network standby) erfolgt, die als Verordnung (EU) 801/2013 veröffentlicht wurde. Damit soll auch die Power-Management-Anforderung (automatische Abschaltung) konkretisiert werden, insbesondere für Kaffeemaschinen.

Die Überarbeitungsstudie zur Stand-by-Verordnung begann im Sommer 2015. Ziel der Überarbeitung ist es, die Anforderungen vor dem Hintergrund der technischen Entwicklung, des Nutzerverhaltens, der Marktentwicklung, und ökologischer sowie ökonomischer Faktoren zu prüfen.

Dokumente

Dokumente

Links

Häufig gestellte Fragen

Wann hat ein Gerät eine "Anzeige" im Sinne der Verordnung 1275/2008 über Grenzwerte für Standby und Aus-Zustand?

Die Anzeige muss im Standby ablesbar sein und mehr Information bieten als nur "Dieses Gerät ist im Standby.". Beispiele sind Uhren, Anzeigen für Ladezustand oder Füllstand, Temperaturanzeigen ...

zurück zur Produktgruppen-Übersicht

2016-07-15  

top

Kontakt:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Referat S.4
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
E-Mail: evpg@bam.de

Dr. rer. nat.
Floris Akkerman
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Telefon:
+49 30 8104-3810
E-Mail:
Floris.Akkerman@bam.de